Wie man sich nach einem Betrug bei seinem Partner entschuldigt

Wie man sich nach einem Betrug bei seinem Partner entschuldigt

„WARUM!“ Als erstes musst Du verstehen, dass Betrug oft zeigt, dass etwas mit der Ehe/Beziehen falsch läuft oder fehlt. Es ist also das Ziel bevor Du dich entschuldigst, dass Du herausfindest, was das Problem ist, so dass wenn Dein/e Partner/in den ersten Schock überwunden hat, Du dir überlegen kannst, wie Du das Problem ansprichst.

„Liebst Du ihn/sie?“ Wenn Dein/e Partner/Freund/Freundin herausfindet, dass Du sie/ihn betrogen haben, wird er/sie wütend auf Dich sein und Dir wahrscheinlich viele Fragen stellen. Es wird schwer sein, diese zu beantworten… sei aber ehrlich. Erzähl nicht jedes dramatische Detail, sei aber ehrlich mit dem, was Du denkst, beantworten zu müssen. Wenn Du zu viel zurück hälst und manche Antworten verweigern, könnte der Keil zwischen Euch noch grösser werden und könnte Deinen Partner noch weiter von Dir wegtreiben und jegliche Kommunikation zur Lösung erschweren.

Redet miteinander – Diese Situation kann nicht schnell gelöst werden. Um alles wieder zurechtzurücken musst Du Deine Liebe erneut beweisen, was bedeutet, mit seinem/ihrem Verlust an Vertrauen über längere Zeit umzugehen. Sei bereit ihn/sie anzurufen, wenn Du zu spät kommst, wenn Du am Abend mit Freunden unterwegs warst und sie Dich bittet, sich zu melden, MELDE dich. Außerdem gib ihm/ihr keinen Grund Dir zu mistrauen. Wenn Du sagst, dass Du um 11 Uhr zurück bist, dann sei um 11 Uhr zurück. Wenn Du sie bittest früher zu kommen, dann komm früher.

Zeig Verständnis dafür, dass in diesen Situationen, die Emotionen tief gehen. Mit Ihrem Handeln habst Du einen Teil seines/ihres Herzens abgerissen und diese Narbe, wie jede andere, kann sich bis ans Lebensende halten. Das heißt nicht, dass Du die Beziehung nicht retten könnst. Denk daran, dass normaler Betrug ein Zeichen dafür ist, dass etwas mit der Beziehung im Argen liegt und ihr etwas fehlt. Wissen Sie warum Du den Betrug begangen habst? Wenn die Situation emotional nicht mehr so aufgeladen ist, sprich Dich aus. Erkläre ihm/ihr, dass es keine Entschuldigung für Dein Handeln ist und dass der Betrug eine schlechte Lösung für ein ernstes Problem war. Erklär ihm/ihr, welche Aspekte ihrer Beziehung Dich nicht glücklich machen und geh zu einem Therapeuten. Offensichtlich könnte alles, was Du versuchst, helfen.

Beende allen Kontakt – Offensichtlich ist Dein/e Partner/in nicht der/die einzige, der/die involviert ist. Du hast eine/n Dritte/n dazu geholt. Das andere Individuum. Unter der Aufsicht Deine/r Partners/in musst Di die andere Person kontaktieren und ihr/ihm erklären, dass Du falsch gehandelt habst. Wenn Du die Situation mit ihrem/r Partner/in retten möchtest, musste Du allen Kontakt zu der anderen Person abrechen.

Geduld. Setz Dir keine zeitliche Begrenzung dafür, wie lange Du Deinem Partner erlaubst, verletzt oder verärgert zu bleiben. Indem Du verweigerst, Fragen zu beantworten oder Dich so verhälst, als ob es nun Zeit ist, nach vorne zu schauen, ist das kein guter Plan. Du hast alles angefangen, Du musst also dazu bereit sein, sich mit dem Schaden Deiner Selbstsucht hinter sich zu lassen. Denk daran, dass es einen Moment braucht, um Vertrauen, das sich über ein Leben aufgebaut hat, zu brechen.