Verführung einer Fremden ganz in echt

Aus meinen eigenen Erfahrungen heraus kann ich sagen: Verführung hat nicht nur mit Flirten oder Liebe zu tun. Ständig wirst du im Alltag verführt, ob du es glaubst oder nicht. Werbung, Plakate, die hübsche Verkäuferin an der Theke. Vor allem die Verkäufer. Wer verkaufen will, der verkauft nicht nur das Produkt, sondern auch sich selbst. Da kann der Verkaufsspruch noch so toll sein, alles was zählt ist, wie der andere gegenüber dich wahrnimmt.

Körpersprache macht hier einen Großteil der Wahrnehmung aus. Natürlich gibt es eine Reihe Leitfaden, die einem dabei helfen den richtigen Weg zu finden. Und charismatischer, offener, selbstbewusster zu werden. Doch letzten Endes muss man diese Wege immer gehen. Die “Verführung einer fremden”, diesen Titel habe ich ganz bewusst so ausgewählt. Denn: In der Welt des Internets habe ich mich einmal umgeschaut.

Was halten andere überhaupt von diesem Thema? Was sagen “Profi Verführer?” Selbsternannten Flirt-Gurus gibt es überall, im Fernsehen und im Internet, aber auch in der wirklich Welt. Doch, ob das was sie machen auch wirklich einem weiter hilft und ob die selbsternannten Gurus es wirklich so gut können, wie sie einem Weiß machen wollen – das weiß niemand so genau.

Maximilian Pütz, Danny Adams, Mark Lambert und Co

Ich selbst war nie so extrovertiert und offen gegenüber fremden Frauen. Doch hatte ich auch nie wirklich ein Problem mit fremden Menschen, egal ob Mann oder Frau ins Gespräch zu kommen. Es entwickelt sich einfach auf natürliche Weise. Diese Natürlichkeit ist sehr wichtig, wie ich finde. Von den genannten Flirt Spezialisten halte ich deshalb nicht so viel. Besser ist es aber eventuell trotzdem überhaupt etwas zu machen, als garnichts.

Nehmen wir einmal Maximilian Pütz oder Mark Lambert. Zwei Flirt Coaches, über die man ganz viel lesen kann. Man kann auch Coachings buchen, doch die Preise dafür sind meiner Meinung nach weit weg von der Realität. Mehrere hundert bis mehrere tausend Euro finde ich persönlich sind jenseits von gut und böse. Man sagt ja dann auch immer noch, man wolle dem Coaching Teilnehmer im Leben weiterhelfen. Ist das die richtige Herangehensweise?

Ich bin nicht sicher…

Frauen und Männer sind nur Menschen

Doch andererseits liest man dann auf Foren und Communitys wie Gutefrage Tipps wie diesen hier:

Übe es doch mal an fremden Jungs, die dich sowieso nie wieder sehen(und du hast mal was zu lachen für die Zukunft; ging mir auch mal so und lach mich heute halb tot 😀 ) und wenn du dann sicherer bist probiers an jungs bzw. männer(kp wie alt du bist..) und ich persönlich finde das bei zumindest jungs eh ziemlich süß wenn sie nervös sind…tja hoffe es hilft dir weiter und viel glück lg lisiili

gutefrage flirt 300x292 - Verführung einer Fremden ganz in echt

Dieser Tipp ist speziell an eine Frau gerichtet, die nicht sicher ist, wie sie mit Männern flirten soll. Es zeigt also, dass auch Frauen sehr unsicher sind, was das Flirten angeht. Es handelt es beim Gegenüber eben auch nur um einen Menschen. Wenn dieser nicht gerade von Natur aus bösartig ist, wird er dir sicher auch keinen Arm abreißen, wenn du mal Hallo sagst. Diesen Satz habe ich einmal veröffentlicht:

Freunde sind Menschen, die deine
Vergangenheit akzeptieren, dich in der
Gegenwart mögen und in der Zukunft
zu dir stehen.

Hier nachzulesen

Dementsprechend soll dies dir nochmal zeigen, dass jeder Mensch zu deinem Freund werden kann. Warum das Flirten und das Sprechen nicht einfach mal mit einem Freund oder einer Freundin üben? Dort besteht ein inniges Verhältnis, und Ziel ist es doch auch bei der Verführung einer fremden Frau oder eines fremden Mannes dieses Gefühl von Zutrauen und Freundschaft zu entwickeln.

Bereits erwähnter Mark Lambert hat eine Seite mit dem Titel “Verführe mit Persönlichkeit” und ein zugehöriges Ebook herausgebracht. Ich bin zwar nicht Fan davon, jedoch habe ich mir grob einmal ein paar Dinge angeschaut und finde einige Ansätze davon gar nicht so schlecht. Andere wiederum lassen mich an solchen Ebooks stark zweifeln. Warum macht man sich überhaupt so viele Gedanken?

Hierzu gibt es unter anderem ein paar Meinungen:

1. http://www.flirtskills.de/mark-lambert/
2. http://kurserfahrung.de/verfuehre-mit-persoenlichkeit/
2. https://www.gutefrage.net/frage/hallo-hat-jemand-erfahrungen-von-verfuehrung-mit-persoenlichkeit-von-mark-lambert

Es macht vielleicht Sinn sich mit soetwas auseinanderzusetzen. Vielleicht auch nicht, das muss jeder für sich selbst wissen. Ich persönlich finde wie erwähnt, dass ein paar Ansätze sicherlich hilfreich sind. Am Ende muss man aber auch bedenken, dass der Autor damit zum einen Geld verdienen will und zum anderen das Wissen nie ganz so auf einen zugeschnitten ist, dass es persönlich passt. Jeder hat beim Flirten seine Stärken und Schwächen. An diesen sollte man individuell arbeiten und sich selbst dazu bewegen. Dafür brauchst du kein Coaching!

Wenn ich dann noch sowas hier von Danny Adams sehe komme ich wirklich ins Zeifeln: http://www.frauen-gezielt-verfuehren.info/gratis/turboentwicklung-zum-verfuehrer-bt.pdf