Totentanz im Bett, was kann ich tun
Sexualität

Totentanz im Bett, was kann ich tun?

Totentanz im Bett, was kann ich tun?

Am Anfang ist alles Rosarot, man kommt kaum aus dem Bett, kann es kaum erwarten, wieder neben, auf und unter dem Liebsten zu liegen. Aber in jeder Beziehung kommt früher oder später eine Flaute. Irgendwann fressen der Alltag und der Stress auch die heißeste Liebesbeziehung auf. Dann liegt man abends schweigend nebeneinander auf dem Sofa und schaut auf den Fernseher, statt dem Liebsten in die Augen. Nachts im Bett liegt man Rücken an Rücken und träumt davon, wie es früher einmal war. Von Nacht zu Nacht ohne Sex wird es schwieriger, einfach wieder so weiter zu machen wie vorher. Die Barriere wird immer größer und die Hemmschwelle, mit dem Partner über die mangelnden Zärtlichkeiten zu sprechen wird immer höher. Es ist ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt, bevor man sich trennt oder Einer fremdgeht. Aber wie?

Initiative ergreifen- Verführung

Von alleine ändert sich nichts, also muss man von den gewohnten Ritualen abweichen. Frauen sind da mit der Möglichkeit, sich in heiße Unterwäsche zu stecken, schon mal klar im Vorteil. Welcher Mann kann noch nein sagen, wenn ihm die Liebste in Strapsen die Tür aufmacht und an der Krawatte ins Bett zieht? Für Männer heißt es, kreativ zu sein. Und nein, ein knapper Tanga ist nicht wirklich immer sexy. Im Zweifel sorgt es für gemeinsames Lachen, was wiederrum auch gut sein kann für die Beziehung. Also, Männer haben es schwerer. Hat die Frau sich erstmal in ihrem Schneckenhaus verkrochen, ist es schwer, sie dort raus und ins Bett zu kriegen. Es gilt, kreativ zu sein und die Partnerin richtig einzuschätzen. Vielleicht gefällt ihr ein Liebeswochenende? In vielen deutschen Großstädten gibt es Themenzimmer oder Wohnungen, die viele (sexuelle) Spielmöglichkeiten bieten, die das Sexleben wieder anregen können. Manchmal geht es auch einfacher. Stellt sich ein Mann, der sonst nie kocht, mal in die Küche, kocht ein schönes Candlelight Dinner und lässt ihr dann ein schönes gemeinsames Bad bei romantischer Musik ein, kann das verträumte Frauenherzen auch wieder höher schlagen lassen.

Das Geheimnis ist: Kennt euren Partner

Die besten Tipps helfen nicht, wenn man seinen Partner nicht richtig einschätzen kann. Schenkt man einer ehr schüchternen, spießigen Frau Sexspielzeug oder Dessous, wird man sie ehr verschrecken als verführen. Steht ein Mann ehr auf devote Frauen, wird es ihn nicht erregen, wenn die Frau die Initiative ergreift, ihn in Handschellen legt und sich nimmt was sie will. Also, das eigentliche Geheimnis einer jeden Beziehung ist, so langweilig es auch klingt: REDEN!