Sexschaukel – Varianten, Zubehör und technische Aspekte

Die Sexschaukel – für mehr Spaß im Liebesleben

Zum Glück sind die Zeiten vorbei, wo die Paare wenig Experimentierfreude zeigten. Bereiche, welche ursprünglich aus der SM-Szene stammen erobern die Schlafzimmer und auch die Sexschaukel gilt mittlerweile als Bereicherung im Liebesleben.

 

Welche Varianten der Sexschaukel gibt es?

1. Sitz-Sling:

Die Sitz-Sling besteht aus mindestens drei Gurten, welche die Füße, Beine und den Po bzw. den Torso tragen. Die Gurte sind gut gepolstert und ermöglichen einen guten Zugang zu den Körperöffnungen. Das liegt daran, dass die Gurte nicht in einen einzigen Punkt, sondern in einer Traverse münden. Durch die Breite der Traverse sind die Beine automatisch auseinander gezogen und gespreizt. Die Sitz-Sling ist auf alle Fälle die bekannteste Love-Swing Variante.

2. Sling-Matte:

Die Sling-Matte ist besonders stark gepolstert und verfügt über eine steife Matte. Es ist zwar nicht mögliche viele verschiedene Stellungen an der Sling-Matte auszuüben, allerdings überzeugt diese Variante mit einem hohen Sitzkomfort. Besonders gut ist die Sling-Matte für jene Personen geeignet, die körperlich eingeschränkt sind.

3. Sling-Brett:

Das wesentlichste Element dieser Liebesschaukel ist das Brett. Das Sling-Brett eignet sich zum Sitzen und Liegen. Wobei der Schwerpunkt der Anwendung bei den Liegepositionen zu finden ist. Das Slingbrett ist besonders oft in der SM-Szene anzutreffen und hat dennoch den Siegeszug in die heimischen Schlafzimmer angetreten. Aufgrund ihrer Bauform ist die Sling-Matte eher unflexibel und lässt nur wenige Stellungen zu.

 

Das Zubehör

Häufig freut man sich darüber, dass die Anschaffungskosten der Sexschaukel sehr gering waren, um dann überrascht festzustellen, dass wichtige Bestandteile im Kauf nicht inkludiert waren und nun nachgekauft werden müssen. Dabei handelt es sich vor allem um Schrauben, Dübel und die Befestigungsplatte. Auskunft über das passende Befestigungsmaterial geben wir unter Liebesschaukel sicher befestigen.

Die Gurte der Sexschaukel

Vereinfacht ausgedrückt kann man feststellen, dass je mehr Gurte verwendet werden, die Last des Körpers besser verteilt wird und der Sitz- bzw. Liegekomfort erhöht wird. Die Breite der Gurte und auch die Polsterung, sowie das Material und die Verbindungen der Gurte lassen Rückschlüsse auf die Haltbarkeit und Flexibilität zu.

Die Belastbarkeit der Liebesschaukel

Beim Liebesschaukel befestigen ist auf die Belastbarkeit und die passende Deckenplatte zu achten. Aufgrund von Material und Verarbeitung sind die meisten Sexschaukeln mit bis zu 150 kg belastbar. Mit einer sogenannten Partnerfeder, kann die Tragfähigkeit sogar noch erhöht werden.

Die Reinigung und Pflege der Liebesschaukel

Kunststoff- und Metallteile können mit Wasser und Haushaltsreiniger behandelt werden. Das Leder benötigt etwas Fett, um geschmeidig zu bleiben. Nicht verwendet werden sollten aggressive Haushaltsreiniger, da diese bei der darauf folgenden Benutzung zu ungewünschten Hautreizungen führen können.

Weitere Fragen?
Auf dem Portal zur Sexschaukel werden etliche Fragen rund um das frivole Sextoy beantwortet. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene werden hier tiefgründig informiert.