Liebesgedichte für deinen allerliebsten Schatz von ganzem Herzen

Liebesgedichte – Du und nur du
Liebesgedichte

Liebesgedichte – Du und nur du

Ich sehe dich schon in der ferne,
ich beginne zu rennen, so sehr liebe ich.
Ich kenne dich kaum und hab dich doch so gerne.
Du bist so weit weg doch ich sehe dich
am Ende erreiche dich dich doch nicht,
weil ich zu langsam bin.
Mir rinnt der Schweiß ins Gesicht,
ich renne weiter, falle hin…

…es verschwimmt alles vor meinen Augen.
Ich wache auf und sehe dich vor mir steh’n,
berühre deine Wange kann es kaum glauben.
Du nimmst mich in den Arm, sagst du musst jetzt geh’n.

Ich öffne meine Augenlieder,
spüre meine Beine nicht mehr.
Nun erinnere ich mich wieder
doch die straße ist total leer.

Ich bin jetzt erschöpft und schwach.
Fasse meinen Kopf, fühle das Blut.
Stehe auf und will dir nach,
Ich raff mich auf, mir geht es wieder gut.

Ich renne so schnell ich kann,
du bist schneller, um deinen Hals hängt mein Herz
und doch liebst du einen andren Mann.
Ich weiß du spürst meinen Schmerz.

Ich kann nicht ruhig schlafen ohne dich in meinem Arm,
ich habe keinen Hunger mehr auf irgendwas.
Dein lächeln hielt mein herz so warm,
mit dir war ich ein richtuger Vielfraß.

© Tristan Leo