Liebesgedichte für deinen allerliebsten Schatz

liebesgedichte – schreie
Liebesgedichte

Liebesgedichte – Schreie

Schreie, Kummer in tiefer Nacht,

wieder habe ich sie schlaflos verbracht.

Ein tiefer Schmerz liegt in meiner Brust,

Du mein Liebling,

bist mein größter Verlust.

Meine Liebe für Dich,

kannst Du sie nicht sehen?

Mit Dir,

würde ich durchs Feuer gehen.

Aber mein Herz,

vereinsamt in jeder Nacht,

wahrscheinlich wurde es brutal umgebracht.

Ich halte es ohne Dich nicht aus,

Leben ohne Dich,

daran glaube ich nicht.

Dein sanfter Kuß nimmt mir mein Blut,

halte mich fest,

laß mich nicht gehen.

Unsere große Liebe darf nie verwehen.

Ich zähle die Wochen

Ich zähle die Wochen,

die Tage,

die Stunden,

bis ich Dich endlich wieder

in meinen Armen halten kann.

Nachts stehe ich am geöffneten Fenster ?

und gebe dem Mond Küsse für Dich mit ?

viele,

viele,

falls er unterwegs einige verliert.

Und morgens bitte ich die Sonne,

Dich zärtlich zu streicheln,

wenn sie Dir begegnet.

Dann bin ich vor lauter Sehnsucht

wie gelähmt durch die leere Wohnung gelaufen ?

und habe mich in unsinnige Arbeiten gestürzt,

nur um meine Gedanken in eine andere Richtung zu lenken.

Stell Dir vor,

ich habe alle meine Computer Programme neu geordnet,

nicht mehr chronologisch,

sondern alphabetisch.

Welch ein mechanischer Wahnsinn,

der mich Dich aber auch nicht vergessen ließ.

Wie soll er auch,

in allen Programmen,

in allen Gegenständen schlummerst nur Du.

Genauso wie in meinen Herzen.

Wärst Du nur hier! .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.