Liebesgedichte – Prolog (2000)

Liebesgedichte – Prolog (2000)

 

Die größte Extase wenn Schmerz uns geleitet zum einsamen Gipfel der Lust nicht allein

Uns niemals zu trennen ist, was sie gebietet die Liebe, die wollende Lust und die Pein

Ein Moment der Verführung uns selbst ihm vermietet zu preisen die Wollust ganz trunken vom Wein unsrer Einheit