Liebesgedichte – Hoffnung gleichet einem Wilde von Hans Aßmann von Abschatz

Liebesgedichte – Hoffnung gleichet einem Wilde von Hans Aßmann von Abschatz

 

Hoffnung gleichet einem Wilde/ Das ein ieder fangen kan/ Sie ist allen Hertzen milde/ Wer sie will/ der trifft sie an/ Aehnlicht einem Schatten-Bilde/ Folget der Begierden Bahn. Hoffnung gleichet einem Wilde/ Das ein ieder fangen kan.

Solche Freude quillt vom Hoffen/ Die bey allen kehret ein. Keiner/ der nach ihr geruffen/ Höret ein betrübtes Nein/ |Wer ihr Ohr und Hertz hält offen/ Kan allzeit vergnüget seyn. Solche Freude quillt vom Hoffen/ Die bey allen kehret ein.