Liebesgedichte -Duft

Liebesgedichte -Duft

 

Du Duft der Liebe windgetragen, umarmt von buntleuchtendem Gefieder des kleinen Vogels der Freude Du Duft der Liebe

Hauch des Begehrens von Blütenranken nun umgarnt es reicht nach Rosen, riecht nach Flieder aus violettglühendem Gebüsch ein Hauch des Begehrens

Geruch der Leidenschaft als Leibessäfte bald enttarnt oh, wann kommt, wann kommt sie wieder ins weiche Moos, getränkt vom Geruch der Leidenschaft

Gestank des Todes die Ohnmacht hat sich Dir erbarmt und langsam faulen Deine Glieder und ekelhaft süßlich der Gestank des Todes das Ende Deiner Welt aus Duft