Liebesgedichte für deinen allerliebsten Schatz

Liebesgedichte – Dieses Gift
Liebesgedichte

Liebesgedichte – Dieses Gift

Ich spüre wie die Tränen über meine Wangen gleiten.
Ich versuche, nein ich zwinge mich, ich selbst zu bleiben.
Ich sitze leise und starre auf einen Punkt.
Ich will und kann es nicht glauben, doch ich bin vor mir selbst auf der Flucht. Jetzt gleiten die Tränen über meine weichen Lippen und ich kann das bitter-salzige Gift herausschmecken. Das Gift das langsam in meinem Herzen sich füllt und nun schmerzhaft aus meinen Augen sich drängt.
Dieses Gift war nichts außer Liebe zu dir, jetzt sitze ich auf Glas und gebe die Schuld alleine mir. Meine Hände bluten doch ich spüre es kaum.
Mein Herz pocht und meine Lippen sind blau. Ich erkenne mich kaum wieder sitze hier und schreibe diesen traurigen Text nieder. Weil mich niemand versteht auf dieser Welt hier, noch nicht mal dieses Blatt Papier.
Ich versuche stark zu sein und es klappt auch meistens.
Doch wenn ich alleine bin und an dich denke, werde ich schwach und Tränen fangen wieder an über mein Gesicht zu gleiten.
Ich habe gekämpft wie nie zuvor, ich habe geweint bis hierher, ich habe auf Knien gefleht , damit du mich liebst doch was ich bekam war nur das bitter-salzige Gift. Das Gift, das mich zerstört, das Gift das eigentlich dir gehört, das Gift das ich nicht verdiene für das, dass ich dich einfach nur LIEBE…..

?Adelija Tlemisov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.