Liebesgedichte – Der Stein von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte – Der Stein von Joachim Ringelnatz

Ein kleines Steinchen rollte munter Von einem hohen Berg herunter.

Und als es durch den Schnee so rollte, Ward es viel größer als es wollte.

Da sprach der Stein mit stolzer Miene: ‘Jetzt bin ich eine Schneelawine’.

Er riß im Rollen noch ein Haus Und sieben große Bäume aus.

Dann rollte er ins Meer hinein, Und dort versank der kleine Stein.