Liebesgedichte für deinen allerliebsten Schatz von ganzem Herzen

Erotische Geschichten - Heißer sinnlicher Urlaub Teil 2
Erotische Geschichten

Erotische Geschichten – Heißer sinnlicher Urlaub Teil 2

Erotische Geschichten – Heißer sinnlicher Urlaub Teil 2

Wir liegen beide noch nackt kuschelnd im Bett. Ich sage zu dir das ich es mir genau so vorgestellt und gewünscht habe mit dir zusammen in Urlaub zu fliegen. Du grinst mich an, küsst mich und sagst mir das es dir genau so geht. Wir genießen das kuscheln und die Zweisamkeit noch eine Weile und machen uns dann fertig um uns ein wenig umsehen zu gehen was es hier denn alles so zu sehen gibt. Unser erstes Ziel ist natürlich der Strand. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir ihn auch recht schnell. So ein schöner Anblick. Das tief blaue Meer, der Sandstrand und dein perfekter Körper der sich der Sonne entgegen räkelt. Nachdem wir ein paar Stündchen am Strand verbracht haben beschließen wir uns mal nach der Partymeile umzusehen von der wir am Strand von einem Kerl erzählt bekommen haben der nebenbei auch noch ziemlich heiß war. Schön gebräunt, durch trainiert und lange blonde Haare. So wie man sich den klassisch heißen Surfer vorstellt. Auf dem weg zur Partymeile planen wir schon ob wir heute jemanden mit in’s Hotel nehmen sollen. Du sagst das du unbedingt heute Nacht gefickt werden willst und am liebsten mich auch dabei haben willst. Ich werde schon wieder ziemlich geil und würde am liebsten sofort wieder mit dir in’s hotel gehen und dir deine Klamotten runter reißen.

Aber jetzt haben wir erst mal tierische Lust zu feiern, uns zu betrinken, zu tanzen und richtig die sau raus zu lassen denn direkt vor uns liegt die Partymeile mit einigen Bar’s und Diskotheken direkt nebeneinander.

Nach einigen Drinks und viel getanze landen wir in einer Bar in der die Party richtig heiß her ging. Auf der Theke tanzen zwei heiße Mädels nur im Bikini die genau wissen wie sie ihre Körper zu bewegen haben. Die Tanzfläche war voll und die Barkeeper machten auch ordentlich Stimmung. Erster Gedanke “wir brauchen was zu trinken!”. Also direkt ab an die Bar zum bestellen. Direkt neben uns tanzen die zwei auf der Theke. Wir bleiben an der Theke mit unseren Getränken stehen und schauen uns die beiden an. Plötzlich tanzen die beiden sehr heiß und verführerisch ganz dicht aneinander und fangen dann an sich zu küssen. Es ist so heiß anzusehen und mich überkommt die Lust auch mit dir so zu tanzen. Ich ziehe dich an mich heran und wir fangen an unsere Körper rhythmisch zur Musik eng aneinander zu bewegen. Wir küssen uns leidenschaftlich. Wir werden dann auf einmal von den beiden Tänzerinnen unterbrochen die uns scheinbar genau dabei beobachtet haben. Sie reichen uns die Hände und wollen das wir mit auf die Theke steigen. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und steigen sofort drauf und tanzen zusammen mit den anderen beiden auf der Theke. Beim tanzen tauschen wir mit den anderen beiden den Partner und es macht mich noch so viel geiler mit einer wild fremden verdammt heißen und Bild hübschen Frau auf der Theke zu tanzen und ihren Körper beim tanzen zu erkunden und sie den meinen erkunden zu lassen. Meine Hemmungen sinken immer weiter mit jedem Getränk und ich will sie. Also greife ich mit beiden Händen ihr an ihren wohl geformten Knackarsch, zieh sie an mich heran und küsse sie. Sie springt sofort dauf an und unsere Zungen finden zueinander. Das Publikum vor der Theke fängt daraufhin lauthals an zu jubeln. Ich genieße den Moment so sehr mit dieser heißen fremden gerade im Mittelpunkt zu stehen und zu wissen das es einige scharf macht das mit anzusehen. Nach dem ich mit ihr ausgiebig getanzt und rum gemacht hab schaue ich dann nochmal zu dir und sehe wie du nicht mehr auf der Theke am tanzen bist sondern direkt davor mit dem Rücken an die Theke gelehnt stehst und heftig mit dem Surfertyp vom Strand am rummachen bist. Ich kann mich grade nicht entscheiden ob ich weiter mit der heißen Tänzerin meinen Spaß haben soll oder zu dir komm und den Surfer mit dir zusammen geil machen soll in dem wir wild direkt vor ihm uns küssen. Beides Situationen erregen mich sehr.

Deshalb frage ich jetzt einfach die Tänzerin ob sie mit mir vor die Theke einen trinken geht was sie auch sofort macht.

Wir stellen uns zu euch und du bewegst deine Hüfte tanzend an seiner während dem ihr euch küsst. Mir ist sofort klar das du ihn unbedingt mit in’s hotel nehmen möchtest und beim Blick auf seinen Schritt seh ich auch das er mit möchte denn seine Erregung ist deutlich zu erkennen. Sein harter Schwanz hebt dir Hose ordentlich hervor. Ich schaue euch fasziniert und stark erregt zu und die Tänzerin flüstert mir dabei erotisch in’s Ohr “ich will dich heute Nacht. Komm wir trinken noch ein zwei und gehen dann”.

Ooohja!!!! Ich werde richtig feucht und willig. Du kommst zu mir mit dem surfer an der Hand und sagst mir das ihr schonmal zurück zum hotel geht. Dir ist die Freude und die Lust in’s Gesicht geschrieben. Ich stelle mir vor wie er dich gleich in unserem Doppelbett im Hotel hemmungslos fickt, du dich auf ihn setzt und ihn reitest. Versunken im Kopfkino spüre ich wie die Tänzerin dicht hinter mir steht und ihre Hände sich auf meine Titten legen. Ich genieße es wie sie meine Brüste anfängt durch zu kneten. Ich drehe mich zu ihr um küsse sie und sage ihr dann das wir austrinken müssen. Sie fragt mich darauf hin warum so zügig und ich erwidere ihr das ich sie jetzt sofort will. Wir beide trinken schnell aus und verlassen die Bar. Draußen drückt sie mich gegen eine Wand gibt mir einen so heißen Zungenkuss und fährt mir mit ihrer Hand unter mein Top. Sie schiebt den BH etwas zur Seite knetet meine Titte und sagt mir wie geil sie ist und das ich alles mit ihr machen kann was ich will. Ich packe sie, dreh mich von der Wand weg und drücke sie jetzt gegen die Wand. Wir küssen uns weiter, dabei fange ich jetzt an ihre titten zu massieren die so prall und fest sind. Ich lasse meine Hand von ihren titten über ihren Bauch wandern direkt in ihr Hose. Ich streichle erst sanft über ihre Lippen. Sie krallt sich vor Erregung in meinen Rücken und stöhnt mir leise in’s Ohr. Ich lasse meine Finger zwischen ihre Lippen gleiten und spüre wie nass sie ist. Ich kann nicht länger warten. Ich will sie so sehr, aber wohin? Immerhin bist du gerade mit dem surfer in unserem Zimmer zu Gang. Das sage ich auch der Tänzerin und sie sagt das es ihr egal ist wenn das Bett groß genug sei würde sie es sogar scharf finden wenn direkt neben uns noch jemand am ficken ist. Ich nehme sie gleich an der Hand und gehe auf direktem Weg zum Hotel. Dort angekommen hören wir bereits an der Zimmer Tür dein so übertrieben geiles stöhnen. Wir küssen uns noch einmal innig und öffnen dann die Tür. Ihr schreckt beide kurz auf als ihr die Tür aufgehen seht. Du kniest auf dem Bett, nach vorne gebeugt, hälst dich am Kopfende vom Bett fest und er fickt dich im doggystyle. Jedoch zieht er in vor schreck raus und dreht sich erschrocken zur Tür. Ich starre ihm mit erregtem Blick direkt auf seinen prallen Schwanz. Du rückst auf dem Bett etwas zur Seite um uns Platz im Bett zu machen und rufst ihm zu das ihr jetzt Gesellschaft habt aber du wieder seinen Schwanz tief in dir willst. Er steht noch wie erstarrt da und schaut uns an. Erst als die Tänzerin und ich anfingen uns ausziehen und uns neben dich auf’s bett legen steigt er auch wieder auf’s bett. Noch sichtlich leicht verwirrt sieht man ihm aber dennoch an das es ihm sehr gefällt. Währenddem er seinen Schwanz in die Hand nimmt und ihn dir wieder in deine nasse Möse einführt schaut er mir zu wie einen Vibrator aus meinem Koffer nehme und mich dann auf ihr Gesicht setze. Du schaust uns ebenfalls dabei zu wie sie mich anfängt zu lecken, ich meine Hüfte anfange zu bewegen und mich dann nach vorne beuge ihr den Vibrator in ihr nasses Loch führe und ihn langsam immer tiefer in sie steck.

Es scheint euch beiden sehr zu gefallen da ihr uns beide lustvoll anstarrt und er dir seinen Schwanz nur ganz langsam reindrückt. Ich genieße es ebenso sehr geleckt zu werden und gleichzeitig dabei zuzusehen wie er dich fickt. Aber ich will mehr sehen. Ich will sehen wie er dich richtig hart nimmt und fordere ihn auf dich schneller und fester zu ficken. Du drückst ihm daraufhin deine Hüfte fest entgegen, er packt dich dann an der Hüfte und zieht dich immer wieder fest an sich ran.

Das ganze Zimmer wird von lautem stöhnen beschallt. Er fickt dich immer heftiger bis du richtig laut aufstöhnst “oooohjaa noch ein bisschen, ich komme!!!”

Er zieht ihn raus und ich betrachte wieder sein steif und hart erregtes Glied. Er ist noch nicht gekommen und du drückst ihn mit dem Rücken auf’s Bett, legst deine Hand um seinen Schaft und fängst an seine Eichel mit deiner Zunge zu umspielen bevor du ihn ganz in den Mund nimmst. Ich verwöhne die Tänzerin zugleich immer intensiver mit meinem Vibrator. Sie hat aufgehört mich zu lecken und ich spüre wie ihr ganzer Körper anfängt zu beben. Sie ist nicht mehr weit vom Orgasmus entfernt und deshalb höre ich auf sie mit dem Vibrator zu penetrieren. Ich stehe von ihr auf und tausche mit ihr die Plätze. Ich lege mich mit meinem Rücken auf’s bett, spreize meine Beine weit auseinander und sage ihr das sie mich lecken soll. Sie legt sich schön vor mich und fängt auch gleich an ihre Zunge über meinen Kitzler zu reiben. Stöhnend sag ich deinen Namen währenddem du ihm noch am blasen bist und sage dir das ich dich küssen will und deute mit meinem Blick drauf wie die Tänzerin so perfekt vor mir liegt. Du verstehst mein Vorhaben und sagst ihm das er sie jetzt ficken soll. Du legst dich zu mir, schaust erst nur dabei zu wie sie mich leckt, dann stellt er sich hinter sie und stößt seinen Schwanz von hinten in ihr nasses Loch. Bei jedem stoß von ihm spüre ich ihre Zunge umso intensiver. Du küsst mich jetzt dabei und massierst meine Brüste. Sie stöhnt laut auf bei ihrem Höhepunkt lässt sich aber weiter von ihm ficken und leckt mich jetzt schneller und wilder. Du spielst jetzt mit deiner Zunge um meine Nippel. Ich stöhne permanent laut auf. Er fängt auch an zu stöhnen und spritzt seine ganze Ladung in sie und zieht ihn raus. Ich bin auch kurz davor. Ich fange an am ganzen Körper zu zittern kratze dir fest über den Rücken und komme endlich in einem enormen Orgasmus.