Erotische Geschichten – Ausflug an den See mit einer Überraschung

Erotische Geschichten - Ausflug an den See mit einer Überraschung

Erotische Geschichten - Ausflug an den See mit einer Überraschung

Erotische Geschichten – Ausflug an den See mit einer Überraschung

Wir haben uns entschlossen mal wieder etwas gemeinsam zu unternehmen und so hole ich dich an einem warmen Sommertag mit dem Motorrad zum Baden ab. Wir verstauen deine Badesachen auf dem Motorrad und du schwingst dich hinter mich. Wir fahren ein wenig aus Berlin raus zu einem Badesee den du kennst. Dort angekommen spazieren wir ein wenig durch Brandenburgs Wälder, bis wir an einem kleinen ruhigen See ankommen. Außer uns ist weit und breit niemand. Ich packe den Picknickkorb aus und wir ziehen unsere Badesachen an. Ich beobachte dich genau wie du dich vor mir ausziehst und deine Badesachen wieder anlegst. Es ist schön dich so nackt zu sehen, aber leider bedeckst du deinen Körper sofort wieder mit dem Stoff deines Bikini. Wir essen ein paar Erdbeeren und ich öffne eine Flasche Sekt. Wir genießen die Stille und die brennende Sonne. Nachdem die Sonne uns genug aufgeheizt hat beschließen wir in den See zu gehen. Er ist angenehm kühl und erfrischt uns sehr. Als deine Füße das Wasser betreten bekommst du eine Gänsehaut die sich deinen Körper hochzieht und bis in deine Brustwarzen geht. Ich genieße den Anblick deiner immer fester werdenden Nippel und frage dich provozierend ob dir kalt ist. Du schaust kurz auf deine harten Brustwarzen und lächelst mich nur an. Wir schwimmen aufeinander zu und ich nehme dich im flachen Wasser in meinen Arm. Ich drücke meinen Körper eng an deinen und unsere Lippen berühren sich. Mein Mund öffnet sich leicht und unsere Zungen finden sich. Sie umspielen sich sanft während meine Hände über deinen Rücken gleiten. Meine Hand fährt über deinen Po und drückt ihn fest gegen mein Becken. Dein Körper erregt mich einfach sehr und du spürst das auch an der zunehmenden Beule in meiner Badehose. Ich massiere deinen Hintern und gleite mit der Hand in dein Höschen. Meine Küsse werden wilder und ich beginne deinen Hals abwärts zu küssen. Ich öffne dein Oberteil und ziehe es dir aus. Du hast deine Beine eng um mein Becken geschlagen und spürst wie mein harter Penis sich eng an deinen Körper drückt. Ich schmeiße deinen BH an Land und meine Lippen wandern zu deinem Busen. Ich liebkose ihn und mein Mund öffnet sich um deine Nippel sanft zwischen meinen Zähnen zu liebkosen. Ich knabbere daran, sauge an ihnen bis ich ein leises Stöhnen von dir höre. Deine Hände, die auch über meinen Körper gleiten erregen mich zunehmend. Du gleitest in meine Hose und massierst meinen steifen Schwanz. Vorsichtig gleitet deine Hand über meine Eichel. Er wächst immer mehr, bis seine Größe deine ganze Hand ausfüllt.

Meine Lippen verbeißen sich in deinem Hals und meine Hände wühlen durch deinen Nacken. Ich stöhne auf….Dann gleitet meine Hand auch zielstrebig in dein Höschen und erforscht deine Erregung. Sanft fährt ein Finger meiner Hand durch deinen warmen Spalt. Deine wärme macht mich an, ich flüstere dir ins Ohr wie gerne ich mit meiner Zunge durch deine Schamlippen lecken möchte, wie gerne ich mit meiner Zungenspitze über deinen Kitzler fahren würde… Du Stöhnst mir ins Ohr und bittest mich dich zu lecken… Ich nehme dich an die Hand und wir verlassen das Wasser und gehen zu unserer Picknickdecke. Du liegst als erstes und ich stehe nackt, mit steifen Schwanz vor dir. Du legst dich auf den Rücken und öffnest deine Schenkel. Du schaust mir tief in die Augen und deine Hände gleiten über deinen Körper. Du Beobachtest mich, wie ich jede deiner Berührungen genau verfolge. Wie deine Hände deine festen Nippel berühren und deinen Busen kneten. Ich bitte dich, dich lecken zu dürfen und du öffnest sofort bereitwillig deine Schenkel. Ich lege mich zwischen Deine Beine und meine Hände öffnen deine Schamlippen. Ich ziehe sie vorsichtig auseinander und meine Zunge berührt ganz sanft die Spitze deines Kitzlers. Ich ziehe sie sofort zurück und spüre wie du kurz zuckst. Dann gleite ich von ganz unten mit meiner Zunge tief durch deinen nassen Spalt, zwischen den beiden Schamlippen aufwärts bis meine Zunge an deinem Kitzler angekommen ist. DU drückst mir dein Becken entgegen und ich sauge an deinem festen Nippel. Du drückst meinen Kopf eng an deinen Schritt und forderst mich auf immer weiter zu lecken, und diesem Wunsch komme ich sehr gerne nach. Ein Finger meiner Hand, massiert zusätzlich den Eingang deiner Scheide und fingert dich vorsichtig während ich noch immer mal vorsichtig mal entschlossener durch deine Scheide lecke und sauge. Dein stöhnen wird immer lauter und ich spüre wie es dir plötzlich kommt. Ich versuche deine Erektion in mich aufzusaugen und schlürfe deinen heißen Saft aus dir….Dann ziehst du mich zu dir hoch und gibst mir einen langen Kuss. Du schmeckst deinen eigenen Höhepunkt und genießt es sehr. Plötzlich hören wir ein rascheln, du weißt das da jemand ist denn du hast sie hierher bestellt. Ich bin erschrocken und fahre kurz zusammen und schau mich um. Du flüsterst mir ins Ohr dass du eine Freundin „eingeladen“ hattest uns beim Picknick Gesellschaft zu leisten, dass sie nun gleich uns dabei beobachtet wie wir uns lieben, hatten wir allerdings beide nicht erwartet. Ich ziehe mir schnell meine Badehose an, obwohl es nicht zu übersehen ist das ich noch immer erregt bin. Sie kommt zu uns und sagt, das sie besser als erwartet durchgekommen ist und schon 20 min hier ist uns aber nicht stören wollte. Ein wenig verwundert schaue ich sie an aber sie sagt, es war schön unserem treiben zuzusehen. Dann plötzlich klingelt mein Handy. Ich gehe ran und wunder mich noch immer dass wir die ganze Zeit beobachtet wurden. Aber was soll es…. Ich gehe ein wenig abseits und versuche den Anrufer abzuwimmeln, aber er lässt nicht locker. Ich setze mich in einiger Entfernung auf einen Baumstamm. Deine Freundin zieht sich gerade aus und lässt ihr Bikinioberteil aus, und setzt sich zu dir auf die Decke. Ihr beginnt ein wenig zu reden, ich habe keine Ahnung worüber. Als sie sich plötzlich zu dir beugt und dir einen leidenschaftlichen Kuss gibt. Ich traue meinen Augen kaum, und mein Gesprächspartner wundert sich warum ich kaum ein Wort rausbekomme. Ich schaue zu wie deine Hände über ihren Körper zu fahren und wie du sie langsam auf den Rücken drehst. Du lehnst dich über sie und deine Brüste berühren ihre. Ihr küsst euch immer und immer wieder. Deine Lippen wandern ihren Hals abwärts zu ihrem kleinen festen Busen und deine Zunge umkreist sichtbar ihre Brustwarzen. Sie beobachtet jede deiner Bewegungen und genießt diese deutlich. Sie wühlt dir durch die Haare und schiebt deinen Kopf immer tiefer. Du küsst ihr über den Bauch und über ihr Höschen. Als sie dich noch tiefer mit ihren Händen schiebt gleiten deine Hände auch zu ihrer Hose und ziehen sie ihr aus. Deine Lippen gleiten über ihre kurz rasierte Scheide und küssen zaghaft ihre Schamlippen. Du schaust zu mir rüber und merkst wie ich euch beobachte. Du genießt meine Blicke und schaust mich an während du deinen Mund weit öffnest und mit deiner langen Zunge über ihre Scheide fährst. Mein Glied wird immer steifer und ich schaffe es meinen Anrufer abzublocken und lege auf. Ich schalte das Handy aus um völlig ungestört zu sein…

Ich komme ein paar Schritte auf euch zu und setze mich zu euch auf die Decke. Deine Küsse in ihrem Schritt werden leidenschaftlicher. Sie hat mittlerweile ihre Schenkel soweit geöffnet dass du mit deiner Zunge tief durch ihren Spalt fahren kannst. Als sie merkt das ich neben euch sitze berührt ihre Hand sanft meinen Oberschenkel. Sie streichelt vorsichtig über ihn und landet an meiner engen Badehose. Meine Hände sind an deinem Körper und streicheln dich sanft über den Rücken, tiefer zu deinem Po und hinauf bis zu deinem noch immer nassen Spalt. Ich gleite mit zwei Fingern in dich und stoße zu. Du stöhnst auf und saugst dich an ihrem Kitzler fest. Das erregt sie sehr und sie greift entschlossen zu meinem Schwanz und packt ihn aus. Ihre Zunge gleitet über meine Eichel und steckt ihn sich zaghaft in den Mund. Sie beginnt leidenschaftlich an ihm zu blasen und meine Finger fingern dich immer entschlossener. Du drückst dein Becken mir entgegen und meine andere Hand massiert deinen festen Hintern. Ich stoße mit meinen Fingern immer wieder tief in dich. Du hast deine Hand genommen und reibst dir zusätzlich an deinem Kitzler. Die Zunge um meinen Schwanz fühlt sich wundervoll an, aber nun will ich dich. Ich knie mich hinter dich und dringe ganz vorsichtig cm für cm tiefer in dich ein. Ein lautes stöhnen kommt über deine Lippen. Als ich ganz in dir drin bin, beginne ich vorsichtig zu stoßen. Du drückst dein Becken fest an meins und meine Stöße werden fester. Deine Freundin hat begonnen mit ihren Fingern es sich selber zu machen denn auf deine Zunge ist in dieser Situation kein Verlass mehr. Es sieht so gut aus wie ich dich Stoße und gegen deinen Po dabei klatsche und euer stöhnen höre. Auch mein Stöhnen wird immer lauter, ich mache eine Pause und drehe dich auf den Rücken. Ich hebe deine Beine an und dringe erneut in dich ein. Nun spürst du mich noch tiefer in dir. Es ist sehr tief…. Als ich merke dass du mit der Größe und Tiefe klar kommst, beginne ich erneut dich immer entschlossener zu stoßen. Meine Hände haben deine Freundin ertastet und streicheln über ihren Körper, massieren ihren Busen und fingern durch ihre nassen Schamlippen. Sie schaut uns zu, beobachtet wie mein steifer Schwanz immer wieder fest in deinen nassen Spalt stößt und wie unser Atem immer lauter wird. Du kommst, schreist einen Orgasmus heraus und sinkst erschöpft zu Boden. Deine Freundin dreht sich zu dir und gibt dir sofort einen leidenschaftlichen Kuss. Ich ziehe mein steifes Glied aus dir und drehe mich zu deiner Freundin. Sie drückt mich bestimmend auf den Boden und drückt meine Hände hinter meinem Kopf zusammen, während ihre Lippen die meinen Suchen. Dann setzt sie sich auf mich und beginnt mich zu reiten, immer schneller lässt sie mein Glied in ihren rasierten Spalt fahren und immer lauter wird unser stöhnen, du gibst mir einen leidenschaftlichen Kuss. Kurz nachdem auch sie auf meinem Schoß explodiert ist legt sie sich neben dich und bittet mich neben euch. Ich knie mich neben eure Oberkörper und massiere Eure Brüste. Sie massiert, wichst meinen Schwanz und schaut mich erwartungsvoll an, Spritz und voll ist ihre Aufforderung. Und sie massiert einen Wahnsinns Orgasmus aus mir der sich über euren Brüsten ergießt. Ich lege mich erschöpft zwischen euch und kuschel mich an euch ran während wir bei einem Glas Sekt die untergehende Sonne beobachten…

Roland Böstro :

Comments are closed.