Besondere Ideen für die Hochzeit

Um einen der schönsten Tage im Leben individuell und außergewöhnlich zu gestalten gibt es viele spektakuläre Möglichkeiten. Die Vorstellungen sollten jedoch umsetzbar sein, das muss bereits bei der Planung beachtet werden. Zudem ist die Preisklasse der verschiedenen Ideen jeweils unterschiedlich, so gibt es günstige und kostspieligere Hochzeitsideen. Am wichtigsten ist jedoch, dass es zum Paar passt und dieses an ihrem besonderen Tag glücklich ist. 

Die Hochzeit mit dem Motto

Eine ausgefallene Idee ist es, die Hochzeit zu einem bestimmten Thema zu gestalten und feiern. Dabei kann zwischen klassischem Motto wie beispielsweise eine Mittelalterhochzeit oder speziellen Themen wie eine Harry Potter Hochzeit, eine Hochzeit mit Elfen und Feen oder einer Star Wars Hochzeit gewählt werden. Bekannt ist auch die Hochzeit ganz in schwarz und weiß. Auch beliebt sind Hochzeiten im 20er Jahre Stil sowie eine Boho-Hochzeit oder die Rockabilly Hochzeit. 

Bei der Auswahl des Themas ist es wichtig, dass es authentisch ist und sich alle wohlfühlen. Für Paare die im Alltag auch das Altmodische mögen, eignet sich also eine Vintage Hochzeit. 
Das ausgewählte Motto kann dann auf Brautkleid und Anzug, auf die Hochzeitstorte und auch auf die Deko übertragen werden. 

Die heimliche Hochzeit

Wer Überraschungen liebt und möchte, dass die Hochzeit eine große Überraschung für alle wird, der hat die Möglichkeit heimlich zu heiraten und die Gäste an dem Tag zur anschließenden Feier oder Party einzuladen. Die Hochzeitsgäste werden überrascht sein! 

Im Mittelpunkt zu stehen ist jedoch nicht für jeden etwas. Auch lässt sich nicht jeder gerne etwas von Verwandten oder Freunden einreden und möchte seinen Wunsch selbst erfüllen. Es bietet sich also an nach der standesamtlichen Trauung an, nur zu zweit mit einem Picknick am Lieblingsort zu feiern. 

Durchgehend offline

Heutzutage ist es schon völlig normal sein Handy immer und überall dabei zu haben. Das ist auch okay, so ist man jederzeit erreichbar. Jedoch ist die Hochzeit ein besonderes Event. Das Brautpaar möchte in die Gesichter der Gäste schauen können und nicht sehen, wie alle nur auf ihre Handys starren. Alles wurde lange und gut überlegt geplant, um auch den Gästen eine schöne Feier zu bieten mit der Möglichkeit sich zu unterhalten und Spaß zu haben. Dies sollte genutzt werden. 
Der Gedanke der sogenannten Unplugged Wedding ist also, dass die Handys nicht benutzt werden und Fotos ausschließlich vom dafür organisierten Fotografen geschossen werden. 
Aus der Idee kann man auch ein Spiel machen: Die Handys aller Gäste werden in die Mitte eines Tisches gelegt. Diejenigen die ihr Handy dennoch während der Hochzeit benutzen, müssen das Brautpaar zum Essen einladen. 

Statt Ehering ein Hochzeitstattoo

Ein Ehering ist kein muss. Wer also keinen Schmuck mag oder diesen bei der Arbeit als störend empfindet, kann als Zeichen der Liebe und Verbundenheit ein individuelles Partner-Symbol tätowieren lassen. Dieses dient dann als Hochzeitstattoo und ersetzt den Ring. Eine Idee wäre das Hochzeitsdatum in römischer Schrift oder ein Liebesspruch, der das Paar beschreibt. 

Überraschung mit ausgefallenen Transportmitteln

Diese Idee ist recht simpel: Anstatt mit einem Auto zur Hochzeitslocation zu fahren, kommt das Brautpaar mit dem Fahrrad oder einem Motorrad. Pferdeliebhaber können auch mit dem Pferd zur Hochzeit reiten oder mit einer Pferdekutsche dorthin fahren. Wer mit der Feuerwehr zutun hat, dem bietet sich die Möglichkeit an mit dem Feuerwehrfahrzeug zur Hochzeit zu erscheinen. 
Auch mit einem Helikopter zur Hochzeit zu fliegen ist eine überraschende Variante, genauso wie das Anfahren mit einem Boot bei passender Möglichkeit. 

Trash the Dress Shooting

Bei einem Trash the Dress Shooting wird die Möglichkeit geboten an individuellen Orten das Hochzeitkleid noch einmal anzuziehen und ein außergewöhnliches Shooting zu machen, bevor dieses im Kleiderschrank oder Karton verstaut wird. Dabei kann das Shooting im Wasser stattfinden oder mit viel Farbe – das ist einem selbst überlassen.

Mehr zum Thema: https://www.itsyourday.at/