Erotische Geschichten – Pyjamaparty Teil 2

 

Als wir sahen wie Melanie stöhnte und dabei wild auf dem Schwanz meines Vater ritt, konnten wir unseren Augen kaum trauen. Sie war so in Ekstase das sie uns anlächelte und einfach weiter auf dem Sperr ritt. Ich fragte mich wie es nur dazu kommen konnte das mein Vater einfach eine meiner besten Freundinnen fickte.

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit hörte ich ihn sagen, Caro geh schnell runter ich muss spritzen. Sie stieg von ihm ab und er stellte sich vor sie. Kurz darauf kniete Caro sich vor ihm hin und fing an seinen Riesen Schwanz zu wichsen und ihn dabei zu blasen. Irgendwann schaute er schräg zur Tür und sah uns drei halb nackt in der Tür stehen. Seine Augen gingen weit auf und in dem Augenblick fing Caro an zu schlucken, sie hustete etwas und wir sahen wie sie den Schwanz aus dem Mund ließ und das Rest Sperma ihr ganzes Gesicht und die Titten bedeckte.

 

Er schaute wieder zu ihr runter und sah wie sie voller Sperma vor ihm kniet, in dem Moment stieß Julia uns an und wir gingen schnell wieder hoch auf mein Zimmer. Oben angekommen sprachen wir über das gerade gesehene und waren alle erschrocken von dem was wir gerade gesehen hatten.

 

Marina fragte wie so ein Riesen Schwanz überhaupt passen könnte, wir konnten es uns auch nicht erklären. Waren uns aber einig das es irgendwie schon sehr geil anzusehen war. Nach ein paar Minuten kam auch Caro zu uns und schaute in unsere erstaunten Gesichter. Sie hatte sich nicht mal das Sperma abgewaschen und kam direkt zu uns ins Bett. Wir fragten was passiert wäre und wie es war usw. sie erzählte uns alles bis ins kleinste Detail. Dann fragte Julia warum sie noch das Sperma von ihm überall hätte, Caro schaute an sich herunter und sagte nur. Mist daran habe ich nicht mehr gedacht.

 

Marina fragte Caro wie es denn Geschmeckt hätte, und Caro erwiderte nur , etwas salzig aber richtig geil. Ohne abzuwarten kam Marina mit der Zunge an Caros Brust und leckte etwas Sperma ab, sie schluckte es runter und sagte dann. Wow das schmeckt echt geil probiert mal. Julia zögerte und ging nur ganz langsam an Caros Brust, Leckte nur ganz vorsichtig etwas ab und sagte das es sehr Merkwürdig schmecken würde. Die Mädels schauten mich fragend an und ich sagte ihnen, dass ich doch nicht das Sperma meines Vaters schlucken kann. Marina darauf nur, riech doch wenigstens mal dran. Ich ging langsam zu ihrem Gesicht wo noch jede Menge Sperma hing und roch vorsichtig an ihrer Wange. Doch in dem Augenblick packte Caro meinen Kopf und zog meine Nase und den Mund quer durch das Sperma. Mein ganzes Gesicht war nun voll mit dem Saft meines Vaters.

 

Ich zog den Kopf zurück und öffnete vor Schreck meinen Mund als Marina schon auf mich zu kam mit ihrer Zunge das Sperma in meinen Mund schob. Erst mal wollte ich es abwehren doch dann fand ich es total geil mit Marina rum zu lecken und dabei den Geschmack von Sperma im Mund zu haben. Irgendwann ließ sie von mir ab, und grinste mich an. Ich grinste zurück und sagte nur das mir die Mischung doch sehr gut geschmeckt hat.

 

Wir unterhielten uns noch eine Weile und gingen dann langsam schlafen, es war schon mitten in der Nacht.