Liebesgedichte für deinen allerliebsten Schatz

  • Liebesgedichte – Du bist der Mensch
    Liebesgedichte

    Liebesgedichte – Du bist der Mensch

    Liebesgedichte – Du bist der Mensch der mich liebt wie ich bin   Du bist der Mensch der mich liebt wie ich bin, wenn ich dich sehe schmelze ich regelrecht hin… deine Küsse brennen sich in mein Herz, wenn du mich küsst fühle ich kein Schmerz…. ohne alles könnt ich leben nur du würdest mir ernsthaft fehlen… Ich liebe dich

  • Erotische Geschichten - Meine sexuelle Vorlieben im Büro
    Erotische Geschichten

    Erotische Geschichten – Meine sexuelle Vorlieben im Büro

    Erotische Geschichten – Meine sexuelle Vorlieben im Büro Ich denke auch oft an unseren Dreier zurück. Ich fand es auch sehr schön, mich von einer Frau verwöhnen zu lassen. Das ist so sanft und zärtlich. Und ich mochte es, ihre Brüste zu berühren und an ihren Nippeln zu lecken. Ich würde das gern mal wiederholen, aber du hast ja gesagt, dass sie nicht mehr so begeistert davon ist. Nach dem Lesen der Geschichte sitze ich nun hier im Büro und bin ziemlich geil. Meine Muschi pocht und mein knapper String ist ziemlich nass. Meine Schamlippen sind geschwollen und am liebsten würde ich es mir noch hier am Schreibtisch besorgen. Überhaupt habe ich oft die Phantasie, es hier am Arbeitsplatz zu machen. Mich auf meinem Schreibtisch ficken zu lassen… … Die Kollegen im Büro sind schon gegangen. Nur Katharina sitzt noch am Schreibtisch und erledigt die letzten Arbeiten des Tages. Da klingelt das Telefon. “Ach, du bist es. Ob ich allein bin? Ja, die Kollegen sind gerade weg. … Klar, komm doch vorbei.” Die Vorfreude lässt Katharina ganz unruhig werden. Ihr Lover will sie sehen und kommt gleich im Büro vorbei. Eigentlich ist man hier doch ungestört. Ob man es mal versuchen sollte? Wegen einer Sitzung heute morgen hat Katharina Rock und Bluse angezogen. So erwartet sie Martin im Büro. Unter der Bluse den schwarzen Spitzen-BH mit roten Blüten, der, wenn man genau hinschaut, sich nicht nur abzeichnet, sondern durch den Blusenstoff durchschimmert. Und unter dem Rock den passenden Mini-String. Da ist Martin auch schon. Kaum haben sie sich gesehen, ist die Spannung zwischen ihnen da. Katharina schließt die Tür ab und setzt sich auf ihren Schreibtisch. Mit gespreizten Beinen. Ihr Rock rutscht ein Stückchen nach oben. Martin stellt sich zwischen ihre Beine vor den Tisch. Ein wilder Kuss geilt die…

  • Erotische Geschichten - Mein Geheimnis meiner Gedanken
    Erotische Geschichten

    Erotische Geschichten – Mein Geheimnis meiner Gedanken

    Erotische Geschichten – Mein Geheimnis meiner Gedanken Ja dann fang ich auch mal an dir ne Geschichte zu schreiben. Hab immer nur so für allgemein geschrieben aber wird es jetzt mal auf dich speziell geschrieben. Ich lieg auf dem bett und schaue an die decke. Sie ist weiß und kahl, ich sollte mal wieder mit frischer Farbe drüber streichen. Ich trag wie meistens auch nur einen Spagetti Oberteil und ne dreiviertel Hose. Ich liege völlig entspannend auf meinem Bett und hör meinen eignen Atem, der ruhig vor sich hin atmet. Mein Busen hebt und senkt sich bei jedem Zug und ein leichter Windstoß bringt meine noch kleinen Nippel dazu hart und groß zu werden. Mit einer Größe von 90 d lässt sich nicht meckern  und sie rutschen im liegen schon beinahe aus dem kurzem T-Shirt raus. Ich fange langsam an  mir heiße Gedanken zu machen und fange an meine großen schweren brüste zu massieren und zu kneten was aber schwierig ist denn ich hab sehr kleine aber flinke Hände. Ich nehme beide Hände und eine Hand knetet meinen Nippel und die andre knetet sie richtig schön durch und das mache ich ziemlich lange und ausgiebig mit beiden Brüsten.  Mich stört das T-Shirt und ich zieh es über meinen Körper und lasse die Sonnenstrahlen, die durch das offne Fenster herein kommen auf meinen Körper scheinen. Meine Hand streichelt meinen Bauch und umkreist meinen Bauchnabel. Ich liebe meine glatte Haut wenn sie frisch geduscht noch nass glänzt was sie noch leicht tut doch trocknet sie durch die strahlen die meinen ganzen Körper wärmen. Ich ziehe meine Hose aus denn irgendwie ist mir heut nach gar nichts und mein Nachbar von gegenüber freut sich jedes mal  wenn er sieht wie ich in meinem Zimmer nackt umher gehe und anfange zu tanzen und meine…

  • Erotische Geschichten - Der sinnliche Sex von Ben und Ina
    Erotische Geschichten

    Erotische Geschichten – Der sinnliche Sex von Ben und Ina

    Erotische Geschichten – Der sinnliche Sex von Ben und Ina Ben und Ina kannten sich schon sehr lange, sie waren auch schon öfter zusammen doch nie hielt es wirklich lange. Meist lag es an Ben, doch er hatte sich in der letzten Zeit stark verändert. Er wollte Ina unbedingt zurück haben und dieses mal auch für immer behalten.   Sie schrieben schon einige Tage und Ben fragte Ina öfter ob sie Zeit hat. Als er sie in seinen Freistunden fragte, sagte sie ja und er fuhr zu ihr. Sie redeten übe alles mögliche, doch meist über Ina. Als Ben wieder zur Schule musste fing er noch auf dem Weg zum Auto an zu heulen. Er fragte sich selber wieso, doch er wußte es war wegen Ina. Er vermisste sie so sehr. Er liebte sie immernoch so sehr, und zugleich auch mehr als jemals zuvor jemanden geliebt zu haben.   Am nächsten Tag traffen die beiden sich wieder. Ben ließ sich krankschreiben um mehr zeit zu haben. Ina gefiel es irgendwie, sie merkte das er sich mühe gibt und ihm alles andere egal war. Sie redeten sehr lange und intensiv. Sie gingen in Bens Zimmer und wollten einen Film gucken, doch eigentlichen haben sie die ganze Zeit geredet. Fast am ende des Filmes kuschelten sie sich aneinander, Ina liebte es seine Hände zu spüren wie sie ihren ganzen Körper streichelten. Erst den Rücken, dann die Beine und auch ihren Bauch. Er hingegen liebte es sie zu kraulen und zu merken wie Ina sich immer weiter und weiter in seine arme fallen ließ.   Ina wurde immer erregter, und das obwohl Ben nicht mal ihren Arsch, ihre Titten oder ihre Muschi kraulte, genauso wenig wie das Ben sie küsste. Ben spürte wie sein Penis immer größer und härter wurde. Auch Ina spürte…

  • Erotische Geschichten - Das prickelnde Erlebnis im Schwimmbad
    Erotische Geschichten

    Erotische Geschichten – Das prickelnde Erlebnis im Schwimmbad

    Erotische Geschichten – Das prickelnde Erlebnis im Schwimmbad Wie jeden Donnerstag Morgen bin ich Schwimmen gefahren. Und da es kurz vor Weihnachten ist, war nicht besonders viel los. Nachdem ich meine Bahnen geschwommen war, habe ich mich schon auf die heiße Dusche gefreut. Ich wollte mir mal richtig viel Zeit lassen und das Duschen genießen. Ich bin auch tatsächlich allein im Duschraum. Genüsslich lasse ich das heiße Wasser über meinen Körper rieseln. Meinen Bikini habe ich bereits ausgezogen und betrachte mich von oben bis unten. Meine Fotze könnte mal wieder eine Rasur vertragen. Schon habe ich den Rasierer in der Hand und entledige mich der Härchen. Die Klinge fährt vorsichtig über meine Schamlippen. Meine Finger prüfen, ob meine Fotze ganz glatt rasiert ist. Schön blank. Ich streichle meine Möse zart und denke dabei an deine SMS von gestern zurück. Ich stelle mir vor, wie du in Badehose vor mir stehst und sich in deiner Hose schon eine verdächtige Beule abzeichnet. Meine Hände gleiten über deinen nackten Oberkörper hinunter zur Hose und streicheln deinen harten Schwanz durch den Stoff. Wir gehen gemeinsam zum Whirl-Pool und lassen uns vom heißen Wasser umsprudeln. Da wir allein sind, entledigen wir uns schnell unserer Badesachen und sitzen nackt im heißen Wasser. Deine Hände greifen nach meinen prallen Titten, deren Nippel vor Erregung ganz hart geworden sind. Und ich bearbeite mit meinen Händen unter Wasser deinen harten Knüppel. Und wie hart er ist und so groß! Ich hole einmal kräftig Luft und tauche unter Wasser, um deinen geilen Schwanz mit meinem Mund zu bearbeiten. Und ich blase ihn mehrmals kräftig und bearbeite ihn mit meiner Zunge, bevor ich wieder auftauchen muss. Diese andere Art des Blasens hat dich ebenfalls sehr erregt und du stöhnst leise auf. Du knetest noch einmal kräftig meine Titten. Dann fährt deine…