Was möchten Sie suchen?

ImStandard

Wie man Schüchternheit mit Mädchen überwindet

Wie man Schüchternheit mit Mädchen überwindet

Wie man Schüchternheit mit Mädchen überwindet

Schüchternheit kann für viele Männer eine schwächende Eigenschaft sein, vor allem wenn es um Romantik geht. Wenn Schüchternheit dich bisher davon abgehalten hat, jemanden besonderen zu treffen, dann lies die folgenden Schritte, um zu sehen, wie du sie überwinden kannst.

Selbstsicherer in sozialen Situationen werden

Versuche, mehr in der Öffentlichkeit aus dir herauszugehen. Wenn du draußen mit deinen Freunden oder der Familie bist, versuche Gespräche innerhalb der Gruppe zu initiieren. Nach einer Weile wirst du dann bequem den Dialog mit Menschen in einer lockeren Art und Weise fortführen können.

Sei immer bereit. Wenn du dich in einer Gruppe in der Schule oder bei der Arbeit befindest, sei zum Austausch von Höflichkeiten bereit. Zum Beispiel kann jemand fragen, ob du etwas Interessantes über das Wochenende unternehmen wirst. Dies ist eine großartige Gelegenheit, etwas über dich mitzuteilen und (zugleich) das Gespräch zu erweitern.

Gehe raus und knüpfe Kontakte. Nimm an Aktivitäten teil, bei denen du immer mit Menschen interagierst, wie im Fitnessraum bei der Gymnastik, bei einer Collegeveranstaltung oder in einem Hobby-Club. Ohne Zweifel wirst du viele interessante Leute treffen. Und wer weiß? Vielleicht ist einer jener interessanten Menschen eine Frau, mit der du ausgehen möchtest.

Sprich mit einer Menge Leute. Hab keine Angst, mit jedem zu plaudern, die du triffst, von der alten Dame, die ihre Einkäufe erledigt, bis zur Bankangestellten. Übung macht den Meister.

Geh es langsam an

Übe mit einem Freund. Einer der großen Faktoren bei der Schüchternheit ist die Angst vor der Ablehnung. Beseitige diese Angst durch Annäherung an eine Frau für einen Freund. Da das eigene Ego nicht auf dem Spiel steht, wirst du der Annäherung weniger gehemmt sein.

Konzentriere dich auf kleine Schritte. Behandele das Ausgehen wie ein 12-Schritte-Programm. Beginne mit einem Lächeln; zeige allen (nicht nur den süßen Mädels), dass du freundlich und zugänglich bist. Steigere es beim nächsten Mal und sag „Hallo.“ Ein paar Tage danach beginne mit einem belanglosen Gespräch. Fahre fort, dich anderen zu öffnen und du wirst sehen, es ist gar nicht so schwer wie du denkst. Wenn du einen Fehler machst, vergiss es. Die meisten Menschen sind toleranter als man denkt.

Baue mehr Selbstvertrauen auf

Beginne mit einfachen Fragen. Mach dir nicht zu viele Gedanken über einen geschickten Eröffnungssatz. Wenn du mit einer Frau sprechen möchtest, kannst du einfach fragen, wie es ihr den Tag über ergangen ist.

Lerne, zuzuhören. Sprich nicht nur. Lass Frauen über sich selbst eine Weile reden . Stelle offene Fragen und lehne dich einfach zurück und höre zu. Wenn das Gespräch verebbt, halte neue Gesprächsthemen bereit. Und um die Last der Einleitung etwas zu erleichtern, hab ein paar handliche Eisbrecher bereit, um den Ball ins Rollen zu bringen.

Nimm die Dinge nicht persönlich. Wenn du im Spiel der Romantik erfolgreich sein willst, kannst du nicht jeden Kommentar, jede Unterstellung oder jeden Witz als eine persönliche Beleidigung auffassen. Man sagt manchmal Dinge, die man nicht meint.

Hab keine Angst vor Ablehnung. Große Boxer gehen in den Ring mit dem Wissen, dass sie verlieren könnten. Ebenso kannst du nicht erwarten, jedes Mal zu gewinnen. Nichts ist 100 Prozent, so sieh jede Begegnung mit einer Frau als eine positive Lernerfahrung.

Sei nicht befangen. Du wirst immer dann schüchtern, wenn du über deine Fehler und Schwächen nachdenkst. Stattdessen konzentriere deine Gedanken ganz auf die Frau, die sich mit dir unterhält. Du wirst deine Nervosität vergessen und sie wird von deinr Aufmerksamkeit geschmeichelt sein.

Es beginnt mit dir. Wenn du deine Schüchternheit hinter dir lässt, was Zeit und Ausdauer erfordert, wirst du sehen, wie sehr sich dein Leben ändern wird, wenn du beginnst, weniger Ängste zu zeigen bei dem, was du zu erreichen suchst. Und hier ist noch ein Geheimnis : solltest du einen Raum betreten und das vertraute Beklemmungsgefühl haben, denke daran, dass die meisten Leute, die du triffst, zu sehr damit beschäftigt sind, sich darum zu kümmern, was andere über sie denken, um dich wirklich wahrzunehmen.

0 Comment 36 Views
%d Bloggern gefällt das: