Liebesgedichte – Telefonischer Ferngruß von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte - Telefonischer Ferngruß von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte – Telefonischer Ferngruß von Joachim Ringelnatz Ich grüße dich durchs Telefon, Guten Morgen, du Gutes! Ich sauge deiner Stimme Ton In die Wurzeln meines Mutes. Ich küsse dich durch den langen Draht. Du Meinziges, du Liebes! Was ich dir – nahe – je Böses tat, Aus der Ferne bitt ich: Vergib es! Bist du […]

Liebesgedichte – Entgleite nicht von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte - Entgleite nicht von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte – Entgleite nicht von Joachim Ringelnatz Wer hätte damals das gedacht!? Von mir!? – Wie war ich davon weit! Dann stieg ich, stiegen wir zu zweit Und sagten glücklich vor der Nacht; „Kehr nie zurück, bedankte ärmlichkeit!“ Es war ein wunderschönes Hausen In guter, kleinerbauter Heimlichkeit. – Ganz winzige, herzförmige Fenster gibt’s. – Im […]

Liebesgedichte – Überall ist Wunderland von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte - Überall ist Wunderland von Joachim Ringelnatz

Liebesgedichte – Überall ist Wunderland von Joachim Ringelnatz überall ist Wunderland. überall ist Leben. Bei meiner Tante im Strumpfenband Wie irgendwo daneben. überall ist Dunkelheit. Kinder werden Väter. Fünf Minuten später Stirbt sich was für einige Zeit. überall ist Ewigkeit. Wenn du einen Schneck behauchst, Schrumpft er ins Gehäuse. Wenn du ihn in Kognak tauchst, […]