Liebesgedichte – Spruch von Joseph von Eichendorff

Liebesgedichte - Spruch von Joseph von Eichendorff

Liebesgedichte – Spruch von Joseph von Eichendorff Drüben von dem sel’gen Lande Kommt ein seltsam Grüßen her, Warum zagst du noch am Strande? Graut dir, weil im falschen Meer Draußen auf verlornem Schiffe Mancher frische Segler sinkt? Und von halbversunknem Riffe Meerfei nachts verwirrend singt? Wagst du’s nicht draufhin zu stranden, Wirst du nimmer drüben […]

Liebesgedichte – Stammbuchvers von Joseph von Eichendorff

Liebesgedichte - Stammbuchvers von Joseph von Eichendorff

Liebesgedichte – Stammbuchvers von Joseph von Eichendorff Stammbuchvers, der, von links nach rechts und von oben nach unten gelesen, entgegengesetzte Rathschläge giebt Habe nur deine Lust – mein Freund, an seltnen Gaben An eines Mädchens Brust – kannst du dich schwerlich laben. Der hat sich wohl gesellt – wer Kunst und Weisheit liebt, Der sich […]