Möchten Sie Liebesgedichte suchen?

Sie stöbern inGrußkarten

ImStandard

Warum verschenkt man Grußkarten?

Warum verschenkt man Grußkarten?

Warum verschenkt man Grußkarten?

Überraschung im Postkasten – Jahrhundertealte Tradition

Beim täglichen Leeren des Postkastens schwingt immer die Hoffnung mit, dass außer der üblichen Werbung doch ganz persönliche Nachrichten dabei sein mögen. Oder nicht?

 

Das Versenden von Grußkarten ist ein uraltes Ritual. Im alten China versandte man gute Wünsche zum neuen Jahr auf Holz- und Bambustäfelchen oder Seide. Im frühen Ägypten übermittelte man Grüße auf Papyrusrollen.

Zu Beginn des 15. Jahrhunderts, nachweislich im Jahr 1415, wurde in Europa die erste Glückwunschkarte versandt. Die erste deutsche Grußkarte wurde im Jahr 1493 auf den Weg gebracht. Als modernes und beliebtes Element der Benachrichtigung entwickelten sich die Kartengrüße in der Mitte bis Ende des 18. Jahrhunderts.

Zuerst waren die kostbaren kleinen Kunstwerke, wie Lithografien, Chromolithografien oder kolorierte Kupferstiche der oberen Gesellschaftsschicht vorbehalten. Sie enthielten Bilddarstellungen und Verse, die dem Anlass gemäß gestaltet waren. Edel in Form und Inhalt, möglichst repräsentativ in der Wirkung – so wurden die Grußkarten gestaltet und für die verschiedensten Anlässe angefertigt.

Holzschnitte, Blütenornamente und Rahmen schmückten die einfachen Kärtchen. Mit der Entwicklung fototechnischer Verfahren und Drucktechniken veränderten sich Art und Weise der Karten. Ihre Gestaltungsformen sind heute uferlos. Klappkarten im Prägedruck mit Faltobjekten und speziellen Klängen sind nur einige Highlights.

Zu den Papier-, Seiden und Holzkreationen hat die moderne Zeit die elektronische Grußkarte hervorgebracht. Digitale Fotografie, Computergrafik und Soundtechnik lassen in Minutenschnelle individuelle Wunschkarten entstehen, die den Adressaten auf ganz besondere Weise überraschen.

Die Grüße und Wünsche auf einfacher Postkarte

Muss eine Botschaft nicht geheim bleiben, dann werden einfache Karten benutzt. Kann doch jeder wissen, wie schön es am Urlaubsort ist, wie das Essen schmeckt oder wie super man im Hotelbett schläft. Eindrücke von einer Wanderung oder einem Event schildern oder einfach nur ein kurzes Lebenszeichen geben, das sind die meisten Inhalte von Urlaubsgrüßen.

Auf der Karte selbst befinden sich Ortsansichten oder gebietstypische Details, die gemeinsam mit Text, den Empfänger für Sekunden an eben diesen Ort entführen können. „Ich habe an Dich gedacht“, ist seit Jahrhunderten die wichtigste Botschaft die von einer Grußkarte ausgeht. Sie wird an die Pinnwand gepikt und oft als eine Zeit lang als Lesezeichen benutzt. So bleibt die Erinnerung eine Weile wach.

Stilvolle Glückwünsche, humorvolle Grüße – einfach und schön

Jeder Anlass ist recht, einem lieben Menschen beste Wünsche zu übermitteln. Runde Geburtstage, Niederkunft, bestandene Prüfung, Einzug in ein neues Heim oder Genesungswünsche sind solche Gelegenheiten. Kindstaufe, Einschulung, Konfirmation, Jugendweihe und Hochzeiten sind besondere Höhepunkte im Leben. Die guten Wünsche auf passenden Karten wirken lange nach und verdienen einen stilvollen Rahmen.

Lustige Kartengrüße stehen hoch im Kurs. Klappkarten mit Ausschnitten und einem überraschenden Innenleben, witzigen Sprüchen und kurzen Klangerlebnissen gehören zu den Favoriten. Menschen die gern lachen und sich selbst nicht so ernst nehmen, amüsieren sich köstlich darüber.

Sag es mit einem Kartengruß – Originell und gefühlvoll

Mit dem Schreiben von Kartengrüßen kann man auf ganz persönliche Weise Dinge ausdrücken, die man sonst so nicht sagt. Selbst mit wenigen Worten kann man Zuwendung geben, aufmuntern, begeistern, Freude spenden oder trösten. Sie schenken damit Ihre Zeit, die beim Ordnen der Gedanken und Schreiben vergeht einer Person, die Ihnen wichtig ist. Das ist der entscheidende Fakt, der vom Empfänger wahrgenommen wird. Damit sagt man unbewusst auch: Danke, dass es Dich gibt!

Beim Erdenken und Formulieren von kleinen Texten, dem zusätzlichen Gestalten mit eigenen Zeichnungen, Bildern, Zierelementen oder Stickern schaffen Sie sich eine persönliche Mußestunde, in der Sie unbewusst die Freude mit dem späteren Empfänger teilen, der auf diese Weise Ihre Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfährt.

„Weitere Informationen und Geschichte zu Karten finden Sie bei: Hanra-Grußkarten-Verlag

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com