Möchten Sie Liebesgedichte suchen?

Sie stöbern inGottfried August Bürger

ImStandard

Liebesgedichte – An das Herz von Gottfried August Bürger

Liebesgedichte – An das Herz von Gottfried August Bürger

Liebesgedichte – An das Herz von Gottfried August Bürger

 

Lange schon in manchem Sturm’ und Drange
Wandeln meine Füße durch die Welt.
Bald den Lebensmüden beigesellt,
Ruh’ ich aus von meinem Pilgergange.

Leise sinkend faltet sich die Wange;
Jede meiner Blüten welkt und fällt.
Herz, ich muß dich fragen: Was erhält
Dich in Kraft und Fülle noch so lange?

Trotz der Zeit Despoten-Allgewalt,
Fährst du fort, wie in des Lenzes Tagen,
Liebend wie die Nachtigall zu schlagen.

Aber ach! Aurora hört es kalt,
Was ihr Tithons Lippen Holdes sagen. –
Herz, ich wollte, du auch würdest alt!

ImStandard

Liebesgedichte – Gottfried August Bürger 1747 – 1794

Liebesgedichte – Gottfried August Bürger 1747 – 1794

Liebesgedichte – Gottfried August Bürger 1747 – 1794

*der Autor Gottfried August Bürger geboren 31. Dezember 1747 in Molmerswende; gestorben 8. Juni 1794 in Göttingen war ein deutscher Dichter in der Zeit der Aufklärung, der dem Sturm und Drang zugerechnet wird. Bekannt geworden sind vor allem seine Balladen sowie die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen.

 

Liebesgedichte – Liebesschwur von Gottfried August Bürger

Flox zu den Füßen seiner Schönen
Schwört mit Verzuckungen und Thränen:
Aus Liebe sei er jederzeit
Mit Leib und Leben ihr bereit!
Nur kann er, trotz dem Wunsch der Schönen,
Des Schnupftobacks sich nicht entwöhnen

Liebesgedichte – An das Herz von Gottfried August Bürger

Lange schon in manchem Sturm’ und Drange
Wandeln meine Füße durch die Welt.
Bald den Lebensmüden beigesellt,
Ruh’ ich aus von meinem Pilgergange.

Leise sinkend faltet sich die Wange;
Jede meiner Blüten welkt und fällt.
Herz, ich muß dich fragen: Was erhält
Dich in Kraft und Fülle noch so lange?

Trotz der Zeit Despoten-Allgewalt,
Fährst du fort, wie in des Lenzes Tagen,
Liebend wie die Nachtigall zu schlagen.

Aber ach! Aurora hört es kalt,
Was ihr Tithons Lippen Holdes sagen. –
Herz, ich wollte, du auch würdest alt!

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com