Liebesgedichte – Die Sonnenuhr von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Die Sonnenuhr von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Die Sonnenuhr von Rainer Maria RilkeRate this post Selten reicht ein Schauer feuchter Fäule aus dem Gartenschatten, wo einander Tropfen fallen hören und ein Wander- vogel lautet, zu der Säule, die in Majoran und Koriander steht und Sommerstunden zeigt; nur sobald die Dame (der ein Diener nachfolgt) in dem hellen Florentiner über ihren […]

Liebesgedichte – Königinnen seid ihr und reich von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Königinnen seid ihr und reich von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Königinnen seid ihr und reich von Rainer Maria RilkeRate this post Königinnen seid ihr und reich. Um die Lieder noch reicher als blühende Bäume. Nicht wahr, der Fremdling ist bleich? Aber noch viel, viel bleicher sind seine Lieblingsträume, sind wie Rosen im Teich. Das empfandet ihr gleich: Königinnen seid ihr und reich.

Liebesgedichte – An der sonngewohnten Straße von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - An der sonngewohnten Straße von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – An der sonngewohnten Straße von Rainer Maria RilkeRate this post An der sonngewohnten Straße, in dem hohlen halben Baumstamm, der seit lange Trog ward, eine Oberfläche Wasser in sich leis erneuernd, still’ ich meinen Durst: des Wassers Heiterkeit und Herkunft in mich nehmend durch die Handgelenke. Trinken schiene mir zu viel, zu deutlich; […]

Liebesgedichte – Noch fast gleichgültig ist dieses Mit-dir-sein von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Noch fast gleichgültig ist dieses Mit-dir-sein von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Noch fast gleichgültig ist dieses Mit-dir-sein von Rainer Maria RilkeRate this post Noch fast gleichgültig ist dieses Mit-dir-sein… Doch über ein Jahr schon, Erwachsenere, kann es vielleicht dem Einen, der dich gewahrt, unendlich bedeuten: Mit dir sein! Ist Zeit nichts? Auf einmal kommt doch durch sie dein Wunder. Daß diese Arme, gestern dir […]

Liebesgedichte – Ich liebe dich, du sanftestes Gesetz von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Ich liebe dich, du sanftestes Gesetz von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Ich liebe dich, du sanftestes Gesetz von Rainer Maria RilkeRate this post Ich liebe dich, du sanftestes Gesetz, an dem wir reiften, da wir mit ihm rangen; du großes Heimweh, das wir nicht bezwangen, du Wald, aus dem wir nie hinausgegangen, du Lied, das wir mit jedem Schweigen sangen, du dunkles Netz, darin […]

Liebesgedichte – Weißt du, daß ich dir müde Rosen flechte von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Weißt du, daß ich dir müde Rosen flechte von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Weißt du, daß ich dir müde Rosen flechte von Rainer Maria RilkeRate this post Weißt du, daß ich dir müde Rosen flechte ins Haar, das leis ein weher Wind bewegt – Siehst du den Mond, wie eine silberechte Merkmünze, und ein Bild ist eingeprägt: ein Weib, das lächelnd dunkle Dornen trägt – Das […]

Liebesgedichte – Träume, die in deinen Tiefen wallen von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte - Träume, die in deinen Tiefen wallen von Rainer Maria Rilke

Liebesgedichte – Träume, die in deinen Tiefen wallen von Rainer Maria RilkeRate this post Träume, die in deinen Tiefen wallen, aus dem Dunkel lass sie alle los. Wie Fontänen sind sie, und sie fallen lichter und in Liederintervallen ihren Schalen wieder in den Schoß. Und ich weiß jetzt: wie die Kinder werde. Alle Angst ist […]

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com