Gedichte über Liebe & Leben – Einst zerschlug mich die Einsamkeit von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Einst zerschlug mich die Einsamkeit von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Einst zerschlug mich die Einsamkeit von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Einst zerschlug mich die Einsamkeit von Max Dauthendey   Einst zerschlug mich die Einsamkeit wie dumm Holz Scheit um Scheit, Unter deiner Hand wurden die Wunden ein Traum, Im gesunden Baum singen mit jungem […]

Liebesgedichte – Die Liebe von Max Dauthendey

Liebesgedichte - Die Liebe von Max Dauthendey

Liebesgedichte – Die Liebe von Max DauthendeyRate this post Liebesgedichte – Die Liebe von Max Dauthendey   Ach, gibt es ein goettlicher Weh als die Liebe, Gibt es ein koestlicher Glueck als ihr Leid, Streift sie auch nur mit dem Finger dein Kleid Mitten im sinnlosen Strassengetriebe! Liebe fuehlt fein, wie ein Nackter im Grase, […]

Gedichte über Liebe & Leben – Keine Dunkelheit trägt dich aus meinem Aug von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Keine Dunkelheit trägt dich aus meinem Aug von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Keine Dunkelheit trägt dich aus meinem Aug von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Keine Dunkelheit trägt dich aus meinem Aug von Max Dauthendey   Der Abend trägt die Dinge fort, Damit die Herzen näher zueinander rücken. Noch die Nacht hat einen glühenden Faden, der uns […]

Gedichte über Liebe & Leben – Dezembernacht von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Dezembernacht von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Dezembernacht von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Dezembernacht von Max Dauthendey   Die Dezembernacht geht warm ins Land, Wetterleuchten flackt in stummer Ferne. Und die dunkelglatte Himmelswand, Überblinkt von Stichen starker Sterne. Dort das gelbe Lämplein leuchtet kaum Klein am Boden einer armen Klause. Offen […]

Gedichte über Liebe & Leben – Wem ein Seufzer fiel in den Schoß von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Wem ein Seufzer fiel in den Schoß von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Wem ein Seufzer fiel in den Schoß von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Wem ein Seufzer fiel in den Schoß von Max Dauthendey   Der Tag legt endlich die Krone ab, Groß und mächtig wächst jeder Baum; Sehnsucht tritt an der Wipfel Saum, Und Seufzer […]

Gedichte über Liebe & Leben – Mit den Armen nackt wie ihr Gewissen von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Mit den Armen nackt wie ihr Gewissen von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Mit den Armen nackt wie ihr Gewissen von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Mit den Armen nackt wie ihr Gewissen von Max Dauthendey   Mit den Armen nackt, wie ihr Gewissen, Liegt die Liebste in den Kissen, in den weißen. Frühling hat die Fenster aufgerissen, […]

Gedichte über Liebe & Leben – Ich grübe mir gern in die Stille ein Grab von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben - Ich grübe mir gern in die Stille ein Grab von Max Dauthendey

Gedichte über Liebe & Leben – Ich grübe mir gern in die Stille ein Grab von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Ich grübe mir gern in die Stille ein Grab von Max Dauthendey   Ich fühle mich tot, als wär ich erfroren, Als hätt sich die Welt zu sterben verschworen. Ich […]

Liebesgedichte – Des hab’ ich mich noch nie bedankt von Max Dauthendey

Liebesgedichte - Des hab’ ich mich noch nie bedankt von Max Dauthendey

Liebesgedichte – Des hab’ ich mich noch nie bedankt von Max DauthendeyRate this post Liebesgedichte – Des hab’ ich mich noch nie bedankt von Max Dauthendey   Des hab ich mich noch nie bedankt, Daß deine Hände nach mir langen Und deine Lippen mich empfangen, Daß in den Hügeln deiner Brüste Ich mir fürs Leben […]

Liebesgedichte – Ich küsse die Luft von Max Dauthendey

Liebesgedichte - Ich küsse die Luft von Max Dauthendey

Liebesgedichte – Ich küsse die Luft von Max DauthendeyRate this post Gedichte über Liebe & Leben – Ich küsse die Luft von Max Dauthendey   Ich küsse die Luft, Ich umarme die Wärme der Nächte. Mir ist, es müsse von meinem Harme, meinem Sehnen Aus der Leere dein Auge aufsprießen, Zu mir fließen dein blauender Blick. […]

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com