Möchten Sie Liebesgedichte suchen?

Sie stöbern inGedichte von Ada Christen

ImStandard

Gedichte über Liebe & Leben – Erklärung von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Erklärung von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Erklärung von Ada Christen

 

Ich hörte heute deine Schwüre –
Und es bewegt das Herz mir nicht,
Glaub’ ich auch selbst, daß heiße Liebe
Aus jedem deiner Worte spricht.

Denn unwillkürlich muß ich denken
Der Zeit, wo du dich wirst bemühn,
Mit leeren Phrasen zu verhüllen,
Des leeren Herzen matt’res Glühn.

Wo endlich du des Kämpfens müde
Und satt der selbstgewählten Ketten,
Schamlos dein eignes Wort verleugnend,
Ein Judas vor mich hin wirst treten.

ImStandard

Gedichte über Liebe & Leben – Letzter Versuch von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Letzter Versuch von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Letzter Versuch von Ada Christen

 

Ich habe mich zu erhängen gesucht:
Der Strick ist abgerissen.
Ich bin in’s Wasser gesprungen:
Sie erwischten mich bei den Füßen.
Ich habe die Adern geöffnet mir:
Man hat mich noch gerettet.
Ich sprang auch einmal zum Fenster hinaus:
Weich hat der Sand mich gebettet.
Den Teufel! ich habe nun alles versucht,
Woran man sonst kann verderben –
Nun werd’ ich wieder zu leben versuchen:
Vielleicht kann ich dann sterben.

ImStandard

Gedichte über Liebe & Leben – Ich lausche lange oft in einer Ecke von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Ich lausche lange oft in einer Ecke von Ada Christen

Gedichte über Liebe & Leben – Ich lausche lange oft in einer Ecke von Ada Christen

 

Ich lausche lange oft in einer Ecke,
Bis ich auf der Terrasse Dich erspähe;
Du aber ahnest nimmer meine Nähe,
Ahn’st nicht die Qualen, die ich mir erwecke.
Du hüllest Dich in Deine weichen Tücher
Und trällerst leichthin Deine weichen Lieder,
O komm’ zu mir, – komm’ wieder, – komme wieder! –
Ich schaffe Gold – ich denke große Bücher;
Verlaß’ dies Haus, ich will ein Neues bauen,
Ich will für Deinen Putz mich stündlich mühen,
Von Dir begeistert soll mein Lied erglühen,
Ich kann nicht dichten, ohne Dich zu schauen! –
Was ruhelos zu Dir mich hingetrieben,
Was ich ersticken wollt’ mit eitlem Lachen, –
Nur Deine Nähe konnt’ es klar mir machen:
Es ist mein tiefes, wahres, bestes Lieben …

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com