X

Kategorien

Monat: März 2017

Liebesgedichte – Einsamkeit von Rainer Maria Rilke

Einsamkeit ist wie ein Regen. Sie steigt vom Meer den Abenden entgegen; von Ebenen, die fern sind und entlegen, geht…

Liebesgedichte – Traumgekrönt von Rainer Maria Rilke

Das war der Tag der weißen Chrysanthemen, Mir bangte fast vor seiner Pracht… Und dann, dann kamst du mir die…

Liebesgedichte – Begegnung in der Kastanien-Allee von Rainer Maria Rilke

Ihm ward des Eingangs grüne Dunkelheit kühl wie ein Seidenmantel umgegeben den er noch nahm und ordnete: als eben am…

Liebesgedichte – Die Liebende von Rainer Maria Rilke

Ja ich sehne mich nach dir. Ich gleite mich verlierend selbst mir aus der Hand, ohne Hoffnung, daß ich Das…

Liebesgedichte – Der Einsame von Rainer Maria Rilke

Wie einer, der auf fremden Meeren fuhr, so bin ich bei den ewig Einheimischen; die vollen Tage stehn auf ihren…

Liebesgedichte – Die Mädchen am Gartenhange… von Rainer Maria Rilke

Die Mädchen am Gartenhange haben lange gelacht und mit ihrem Gesange wie mit weitem Gange sich müd gemacht. Die Mädchen…

Liebesgedichte – Du gehst mit von Rainer Maria Rilke

Weißt du, ich will mich schleichen leise aus lautem Kreis, wenn ich erst die bleichen Sterne über den Eichen blühen…

Liebesgedichte – Buddha von Rainer Maria Rilke

Als ob er horchte. Stille: eine Ferne... Wir halten ein und hören sie nicht mehr. Und er ist Stern. Und…

Liebesgedichte – Wandelt sich rasch auch die Welt von Rainer Maria Rilke

Wandelt sich rasch auch die Welt wie Wolkengestalten, alles Vollendete fällt heim zum Uralten. über dem Wandel und Gang, weiter…

This website uses cookies.